Hauptbibliothek AR schließt – neue Teilbibliothek W öffnet

Am 31. August schließt die Hauptbibliothek Adolf-Reichwein-Straße (AR) ihre Tore. Bis Ende 2019 wird das Gebäude umfassend saniert. Für die Universitätsbibliothek ist dies der endgültige Startschuss für die Interimszeit, in der sie insgesamt sechs verschiedene Standorte unterhält. Der größte und ganz neue Standort im Interim – die Teilbibliothek Weidenauer Straße (W) – wird […]

Weiterlesen
Bild Öffnungszeiten

Eingeschränkte Öffnungszeiten

Für die Universitätsbibliothek gelten seit vergangener Woche bis Mitte September eingeschränkte Öffnungszeiten. Davon sind alle Bibliotheksstandorte betroffen. Zu dieser Maßnahme haben uns in der Zwischenzeit einige kritische Stimmen erreicht, was aus Sicht unserer Nutzerinnen und Nutzer durchaus nachvollziehbar ist. Wir möchten an dieser Stelle jedoch noch einmal die Perspektive der Bibliothek schildern und […]

Weiterlesen
Logo eSem

Nutzung des Service „eSem“ (Elektronische Semesterapparate) über den 30.09.2017 hinaus

Die beiden Verhandlungspartner KMK und VG Wort haben sich darauf verständigt, dass auch über den 30. September 2017 hinaus die Vergütung urheberrechtlich geschützter Werke in digitalen Semesterapparaten wie bislang pauschal erfolgt. Im Juni hatte der Bundestag das neue  Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetz (UrhWissG) beschlossen, das am 1. März 2018 in Kraft tritt und die Regelungen zur […]

Weiterlesen

Neu erschienen! Jan Söhlke: „verderben, verführen, verwüsten, bestechen“. Literatur und Korruption um 1800

Die vorliegende umfassende begriffsgeschichtliche Analyse der semantischen, historischen und sozialen Verfasstheit von „Korruption“ leistet einen Beitrag zum Verständnis der Moderne und bildet die Grundlage für die minutiöse neue Lektüre von Lessings „Minna von Barnhelm“, Kleists „Der zerbrochne Krug“ und Schillers „Der Geisterseher“ aus der Perspektive der Korruption. Bei Korruption, so scheint es, ist […]

Weiterlesen