Wozu noch Bibliotheken?

Die Sanierungsarbeiten der Hauptbibliothek Adolf-Reichwein-Straße (AR) sind in vollem Gange. Aber lohnen sich diese Arbeiten im Zeitalter von Google und Co. überhaupt? Wozu noch Bibliotheken? Antworten und Ansichten zu dieser spannenden und kontrovers diskutierten Frage liefert ein Essay von Michael Knoche, bis 2016 Direktor der Herzogin Anna Amalia Bibliothek in Weimar. Zum Nachlesen […]

Weiterlesen

Ab sofort zu mieten „Siegerland“, „Krönchen“, „Goldener Monaco“ und Co.

„Siegerland“, „Krönchen“ und „Goldener Monaco“ sind drei der insgesamt zwölf neuen Arbeitsplatzwagen, die ab sofort in der Teilbibliothek Unteres Schloß (US) von unseren Nutzerinnen und Nutzern gemietet werden können. Die fahrbaren und verschließbaren Wagen sollen vor allem Studierenden zur Verfügung gestellt werden, die längerfristig in der Bibliothek mit Medien aus unserem Bestand oder […]

Weiterlesen

Schöner Erfolg für die UB: DFG-Förderung für Open-Access Publikationsfonds

Mit der Unterzeichnung der „Berliner Erklärung über den offenen Zugang zu wissenschaftlichem Wissen“ und der Verabschiedung einer Open-Access-Policy im Frühjahr 2017 legte die Universität Siegen ein klares Bekenntnis zum Prinzip des Open Access ab. Sie sieht darin einen hohen Grad an Zugänglichkeit und damit einhergehend eine erhöhte Sichtbarkeit des wissenschaftlichen Outputs einer Universität. […]

Weiterlesen
Bild universi-Logo (Versuch)

Neu erschienen! Jan Söhlke: „verderben, verführen, verwüsten, bestechen“. Literatur und Korruption um 1800

Die vorliegende umfassende begriffsgeschichtliche Analyse der semantischen, historischen und sozialen Verfasstheit von „Korruption“ leistet einen Beitrag zum Verständnis der Moderne und bildet die Grundlage für die minutiöse neue Lektüre von Lessings „Minna von Barnhelm“, Kleists „Der zerbrochne Krug“ und Schillers „Der Geisterseher“ aus der Perspektive der Korruption. Bei Korruption, so scheint es, ist […]

Weiterlesen
Bild universi-Logo (Versuch)

Neu erschienen: Marie Ofori: „… baut eine Mauer mitten im Meer, und baut sie bis hinauf in den Himmel…“ Flüchtlinge aus Afrika als politische und humanitäre Herausforderung für Deutschland

Im Jahr 2016 wurden in Deutschland insgesamt 745.545 Asylanträge gestellt. Unter den neun Hauptherkunftsländern der Erstantragssteller befanden sich zwei afrikanische Länder, Eritrea und Nigeria. Was treibt Menschen auf den Weg nach Europa und welche Hindernisse nehmen sie dafür in Kauf? Was geschieht nach ihrer Ankunft und wie ist die politische Haltung Deutschlands und […]

Weiterlesen