Nutzerbefragung – Ergebnisse und Maßnahmen II

Im Sommersemester 2017 haben wir die Siegener Studierenden im Rahmen einer gemeinsam mit anderen nordrhein-westfälischen Hochschulbibliotheken durchgeführten Erhebung gefragt, wie sie unsere Angebote bewerten, welche Dienstleistungen ihnen wichtig sind, und wo wir unseren Service verbessern können.

Über den BibBlog berichten wir in einer Folge von Beiträgen über zentrale Ergebnisse der Befragung. Außerdem möchten wir über Maßnahmen und Neuerungen informieren, die wir in der Zwischenzeit aufgrund der Rückmeldungen und Anregungen aus der Umfrage umgesetzt haben, bzw. noch umsetzen werden.

In diesem Beitrag steht das Thema „Medienangebot“ im Mittelpunkt.

Die Frage nach der Verfügbarkeit von relevanter Literatur haben die Siegener Studierenden durchaus kritisch beantwortet. Dies gilt besonders für das Angebot an elektronischen Medien, wie eBooks oder eJournals. Während der Anteil der Studierenden, die sich mit dem verfügbaren gedruckten Bestand der UB „völlig“ oder „ziemlich zufrieden“ zeigen, bei immerhin 60% liegt, beträgt  dieser Wert für die digitalen Medien nur 46%.

Dieses Resultat vor Augen und auch, um im landesweiten Gesamtvergleich eine Verbesserung zu erzielen, haben wir in den vergangenen Monaten konsequent in den Erwerb und die Lizenzierung von elektronischen Ressourcen investiert. Die notwendigen Mittel dafür stammen zum größten Teil aus Einsparungen, die sich aus der Teilnahme der UB am Projekt DEAL ergeben haben.

Konkret stellen wir folgende neue Angebote und Produkte zur Verfügung:

  • umfangreiche eBook-Pakete des Verlages Springer: Neben deutschsprachigen Paketen wurden im laufenden Jahr zusätzlich mehrere englischsprachige Pakete erworben, die beinahe sämtliche Fachdisziplinen abdecken.
  • Project MUSE – Humanities Collection: Über diese Datenbank können die Artikel aus über 200 Zeitschriften mit geisteswissenschaftlichem Schwerpunkt als elektronische Volltexte genutzt werden.
  • neue Zeitschriftenpakete über JSTOR (JournalSTORage): Im Jahr 2018 stellen wir insgesamt 15 unterschiedliche „Collections“ zur Verfügung; alle Collections bieten den Zugriff auf die Volltexte von jeweils über 100 Zeitschriften.
  • das vollständige eBook-Programm des Verlages De Gruyter und dessen Imprint-Verlagen (z. B. Birkhäuser, Oldenbourg oder transcript): Über ein neues Erwerbungsmodell – EBS (Evidence Based Selection) – wurden zu Beginn dieses Jahres zunächst rund 45.000 eBooks in den Katalog plus eingespielt. Nach Ablauf der Vertragslaufzeit von einem Jahr werten wir die Nutzungsstatistiken aus und entscheiden auf dieser Grundlage, welche Titel tatsächlich erworben werden.
  • Cambridge Companions: Seit Juli 2018 können über den Katalog plus mehr als 630 Titel der Reihe „Cambridge Companions“ online genutzt werden. Es handelt sich dabei um Grundlagen- und Nachschlagewerke besonders aus den Geisteswissenschaften.
  • Knowledge Unlatched: 2018 haben wir uns erstmals an der Crowdfunding-Initiative für wissenschaftliche Literatur „Knowledge Unlatched“ beteiligt. Namhafte Wissenschaftsverlage stellen darüber englisch- und deutschsprachige Titel bereit, die sie für einen festgesetzten Betrag unter einer Creative-Commons-Lizenz freigeben. Die Bücher sind weltweit über Suchmaschinen auffindbar und werden auch im Katalog plus nachgewiesen.
Posted in Benutzung und Service, Elektronisches Angebot and tagged .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.