Ausstellung: „Daniel Hees: Die Vögel – eine Hommage an Aristophanes“

Text: Lena Vinnemann

Von Mittwoch, 18. Januar bis zum Freitag, 03. Februar 2023 wird in der Hauptbibliothek Adolf-Reichwein-Straße (AR) die Ausstellung „Daniel Hees: Die Vögel – eine Hommage an Aristophanes“ gezeigt (Raum: AR-UB 041 auf Ebene O).

Vögel sind ein wiederkehrendes Motiv im Werk des Kölner Grafikers, Künstlers und Zeichners Daniel Hees. Die Ausstellung zeigt eine Vielzahl seiner Werke zum Thema Vögel aus unterschiedlichen Kontexten und in verschiedenen Techniken und Herstellungsweisen. Zusammengestellt wurden die Werke in Anlehnung an die Komödie „Die Vögel“ des antiken Dichters Aristophanes, in der die Vögel mit der Gründung der Stadt „Wolkenkuckucksheim“ eine Vormachtstellung zwischen Menschen und Göttern übernehmen wollen. Dabei wird mit dem Geschehen aber in erster Linie menschliches Verhalten parodiert und kritisiert, sowohl in zwischenmenschlichen Beziehungen als auch auf politischer Ebene.

Daniel Hees, emeritierter Professor für Druckgrafik der Universität Siegen und vor allem bekannt für seine Plakate für das Studio für Neue Musik und für seine Künstlerbücher, zeigt so eine weniger bekannte Seite seines langjährigen Schaffens.

Zur Eröffnung der Ausstellung am 18. Januar um 16 Uhr führt Daniel Hees in sein Werk ein.

Veröffentlicht in Ausstellungen und Veranstaltungen.